kostenlose Onlinespiele auf Gamefee.de

Willkommen bei der Gamefee.

Hier dreht sich alles um das Thema kostenlose Onlinespiele. Die Gamefee erfüllt individuelle Spielewünsche, denn bei weit über 250 Spielen ist hier für Jeden etwas dabei. Schaut euch ruhig um. Alle hier aufgeführten Onlinespiele sind kostenlos spielbar.

Unter Aktuelles findet ihr alle aktuellen News und Veränderungen, die neue Inhalte und Spiele betreffen. Die Onlinespiele selbst findet ihr links in den einzelnen Rubriken. Alle Games werden mit einem oder mehreren Bildern und einer Beschreibung vorgestellt. 

Im Gamefee-Wiki werden nach und nach ausgewählte kostenlose Onlinespiele genauestens untersucht und an Hand eigener Kriterien auf Herz und Nieren geprüft. Zu letzt sei noch auf die befreundeten Seiten verweisen, die nach ergänzenden Inhalten ausgesucht wurden.

Die Gamefee wünscht euch viel Spaß beim Spielen!

Aktuelle Spieletipps

Star Trek online spielenAnno OnlineShaiyaGoal United kostenlos online spielenGrand Fantasia kostenlos online spielenGoodgame Empire bei der Gamefee kostenlos online spielenTravian kostenlos online spielenRappelz kostenlos online spielenShakes and Fidget kostenlos online spielen

Zurück Vor

Neue Spiele bei der Gamefee

Zur Politik- und Wirtschaftssimulation Ars RegendiArs RegendiBarmania - kostenlos spielbares BrowsergameDa Vincis Erbe

Noch mehr Neuerscheinungen auf der Gamefee findest du unter dem linken Seitenmenü unter Gamefee-News

Die beliebtesten Spiele

Rising Cities kostenlos online spielenVirtonomics kostenlos online spielenFernseh Tycoon kostenlos online spielen1100AD kostenlos online spielenAsterix & Friends kostenlos online spielenCitopia kostenlos online spielenCultures Online kostenlos spielenDie Siedler Online kostenlos spielenEmpires in Flames kostenlos online spielenProducers and Traders kostenlos online spielen

Top 10 der bei der Gamefee beliebtesten Spiele im Juni 2014

FAQ – Fragen an die Gamefee

Was ist die Gamefee? – Die Gamefee ist ein Verzeichnis für kostenlos spielbare Onlinespiele.

 

Wie viele Spiele gibt es auf der Gamefee? – Aktuell (Stand 01.06.2013) führt die Gamefee in ihrem Spieleverzeichnis 273 verschiedene Onlinespiele.

 

Sind das alle Onlinespiele, die es im Internet gibt? – Nein, bei weitem noch nicht. Es kann nur grob abgeschätzt werden, wie viele Onlinespiele es im Internet gibt, wahrscheinlich sind es allein im deutschen Sprachraum mehrere Hundert, weltweit sogar einige Tausend. Die Gamefee ist jedoch bemüht, ihre Sammlung stetig weiter auszubauen.

 

Wo finde ich die Spiele?Links im Seitenmenü. Die Spielekategorien Actionspiele, Aufbauspiele, Rollenspiele, Simulationen und Strategiespiele haben dabei auf Grund ihrer Größe seit kurzem auch noch Unterseiten mit weiteren Spielen.

 

Sind alle Spiele bei der Gamefee 100% kostenlos? – Zu dem Zeitpunkt, an dem Onlinespiele in das Gemefee-Verzeichnis aufgenommen werden, wird geprüft, ob sie kostenlos spielbar sind. Leider ist es auf Grund der Vielzahl an Spielen nicht möglich, permanent zu überwachen, ob die aufgeführten Spiele auch kostenlos spielbar bleiben. Kostenlose Onlinespiele, die zu kostenpflichtigen Spielen werden, werden aus dem Spieleverzeichnis entfernt, sobald die Gamefee davon mitbekommt. Ihr könnt uns jederzeit davon in Kenntnis setzen, sobald ihr davon mitbekommt, das eins der aufgeführten Games nicht mehr kostenfrei spielbar ist. Dazu könnt ihr das Kontaktformular nutzen.

 

Was bedeutet kostenlos spielbar? – Kostenlos spielbar bedeutet, dass ihr bei allen Onlinegames, die bei der Gamefee aufgeführt sind, mitspielen könnt, ohne dafür Geld ausgeben zu müssen. Einige der Spiele in Gamefee-Onlinespieleverzeichnis haben jedoch kostenpflichtige Zusatzfunktionen, wie Premiumaccounts, zusätzliche Spielwährungen oder käufliche Grafik-Verbesserungen. Durch diese Premiumfunktionen kann man sich in der Regel Spielvorteile erkaufen. Die Spieleanbieter nutzen die daraus entstehenden Einnahmen zur Finanzierung des Spiels und zur Entwicklung. Die Nutzung von Premiumfunktionen ist für die Spieler jedoch nicht verpflichtend. Wer ein betreffendes Onlinespiel spielt, kann die Premiumfunktionen nutzen, muss aber nicht. Daher sind alle auf der Gamefee aufgeführten Onlinespiele free to play – kostenlos spielbar. Ein großer Teil der hier aufgeführten Onlinegames kommt jedoch vollständig ohne Premiumfeatures aus und finanziert sich vollständig über Werbung und Spenden. Solltet ihr bei der Gamefee ein Spiel finden, das euch in irgendeiner Weise zur Nutzung kostenpflichtiger Funktionen zwingen will, indem ihr eure Kontonummer angeben, Geld überweisen oder SMS verschicken sollt, um mitspielen zu können, bitten wir euch, uns dies mitzuteilen. Nutzt bitte auch hierfür das Kontaktformular.

 

Muss man sich bei der gamefee anmelden?, wozu? Bei der Gamefee kann man sich gar nicht anmelden. Einen Gamefee-Newsletter gibt es auch nicht, höchstens unseren RSS-Feed namens Gamefee-Feed.

 

Wie erfahre ich von neuen Spielen bei der Gamefee? – Im Zweifelsfall hilft nur hin und wieder vorbeischauen. Neue Spiele kommen in unregelmäßigen Abständen hinzu, meistens am Wochenende. Manchmal postet die Gamefee dazu dann eine kurze Nachricht auf Google+, Facebook oder Twitter, aber auch nicht immer. Je nachdem wie viel Zeit dafür zur Verfügung steht.

 

Was ist, wenn ich ein Spiel kenne, das es noch nicht auf der Gamefee gibt? – Wenn du ein kostenlos spielbares Onlinespiel kennst, das es noch nicht im Gamefee Spieleverzeichnis gibt, kannst du das der Gamefee gerne mitteilen. Dafür kannst du das Kontaktformular nutzen. Du kannst auch gerne eine Spielbeschreibung für dieses Spiel erstellen oder für andere Onlinegames, die hier noch ohne Spielbeschreibung aufgeführt sind.

 

Werden Spielbeschreibungen, die ich für die Gamefee erstelle, auch übernommen? – Wenn du die Spielbeschreibung selbst erstellst und nicht irgendwo kopierst, du wenig Fehler hineinbaust und der Gamefee die Beschreibung gefällt dann ja. Dauert aber meistens bis zum Wochenende.

 

Warum heißt die Gamefee Gamefee? – Weil die Gamefee dir deine Spielewünsche erfüllt. Durch die große Menge verschiedenster Onlinespiele im Gamefee-Spieleverzeichnis und die Sortierung der Games in Genres und Themen, kann hier jeder, der ein kostenloses Onlinespiel nach seinem Geschmack sucht, auch fündig werden. Außerdem waren der Gamecaptain, der Gamemaster und der Gamecommander zum Zeitpunkt der Seitenerstellung bereits belegt. Wir sollten also alle versuchen mit der Fee zu leben…

 

Zum manchen Spielen gibt es ausführliche Beschreibungen, Bilder, Videos und Wiki-Einträge, zu anderen Spielen gar nichts. Woran liegt das? – Das liegt daran, dass die Gamefee zum Erstellen all dieser tollen Sachen das Onlinespiel erst mal testen muss und sowohl für das Spielen, als auch für das Erstellen von dem Krempel sehr viel Zeit braucht. Die Zusatzinfos zu den jeweiligen Onlinegames werden also nach und nach hinzugefügt.

 

Sind noch weitere Features in Planung? – In Zukunft sollen, soweit es die Zeit hergibt, noch Tipps und Tricks zu einigender Spiele erscheinen. Außerdem sollt ihr die Möglichkeit bekommen, Kommentare zu den einzelnen Games zu hinterlassen. Auf diesem Weg könnt ihr eure Meinung abgeben, ob euch ein Onlinespiel im Gamefee-Verzeichnis besonders gut oder schlecht gefällt. Ihr könnt dafür auch schon jetzt das Kontaktformular nutzen, bis zur Veröffentlichung eurer Kommentare wird es aber leider noch ein wenig dauern.

 

Spielebetreiber

Interessierte Spielebetreiber von kostenlosen Onlinespielen, sowohl Browsergames als Clientgames, können sich jederzeit gerne an die Gamefee wenden, um ein Spiel im Spieleverzeichnis der Gamefee anzumelden. Kontaktinformationen sind im Impressum zu finden.

 

Die Gamefee in neuem Look

Hi ihr Lieben,

willkommen im neuen Format.

Die Gamefee war nicht faul und hat sich für euch in ein neues Gewand geworfen. Wir hoffen es gefällt euch.

Die Seitenladezeit sollte sich nun deutlich verkürzt haben. Die Spiele findet ihr im Menü zu eurer Linken. Sie sind nun auf zwei verschiedene Weisen geordnet: 1. Nach Spielarten, wie z.B. Actionspiele, Rollenspiele usw. und 2. nach Themen, wie z.B. Fantasy, Sport oder Wirtschaft...

Da alles erst noch ganz frisch in den Schubladen liegt, werdet ihr uns hoffentlich verzeihen, wenn das ein oder andere noch nicht ganz richtig einsortiert zu seien scheint, es wird dann nach und nach verbessert.

 

Selbstverständlich sind Anmeldung und Teilnahme an allen hier verlinkten Onlinegames wie bisher auch weiterhin kostenfrei.

Die Gamefee wünscht viel Spaß beim Spielen!


Kostenlose Onlinespiele

Onlinespiele, die früher oft auch Internetspiele genannt wurden, sind im Grunde nichts weiter als Computerspiele, die über das Internet gespielt werden. Wenn über kostenlose Onlinespiele gesprochen wird, ist damit der Oberbegriff für die zwei verschiedenen Arten online spielbarer Spiele gemeint, Browsersgames und Clientgames.

Browsergames

Browserspiele, welche auch im deutschen Sprachraum häufig nach ihrer englischen Bezeichnung Browsergames genannt werden, sind Spiele, die einen Web-Browser als Schnittstelle verwenden. Dadurch werden alle für das Spielgeschehen nötigen Berechnungen auf dem Server der Spielanbieter ausgeführt, auf welchem die Programmlogik abläuft. Ein wesentliches Merkmal der Browsergames ist die hohe Anzahl der Spieler, die gleichzeitig am Game teilnehmen können. Kostenlose Onlinespiele, in denen eine sehr hohe Anzahl der Spieler gleichzeitig am Spiel teilnehmen kann, in einigen Fällen können es mehrere Hunderttausend Gamer sein, werden auch MMOGs oder MMORPGs genannt. Dabei steht MMOG für Massive Multiplayer Online Game und MMORPG für Massive Multiplayer Online Role-Playing Game, was man mit Multispieler-Rollenspiel übersetzen könnte. Die große Mehrheit der Browsergames verwendet für den Betrieb der Spiele auf dem Server Lösungen aus dem Bereich LAMP, womit eine Kombination aus den Programmen Linux, Apache, MySQL und PHP gemeint ist. Da diese Lösungen des Spielserver-Betriebs nur schwerlich große Massen an Kommunikation und Echtzeitgrafik verarbeiten können, sind die meisten Browsergames in den Spielgenres Aufbauspiele, Simulationen und Strategiespiele beheimatet. Auf einer großen Anzahl der Browsergames agieren die Spieler aus diesen Gründen rundenbasiert. Browserbasierte kostenlose Onlinespiele laufen meist auf Basis von HTML und benötigen als zusätzliche Plug-Ins höchstens Flash oder Java.

Clientgames

Clientspiele, ebenfalls auch oft ihrer englischen Bezeichnung nach Clientgames genannt, sind clientseitige Anwendungen und laufen im Gegensatz zu den Browsergames nicht auf den Servern der Spielanbieter ab, sondern auf den Rechnern der Spieler selbst. Zum Betrieb dieser Art Onlinespiele wird vorausgesetzt, dass zuvor eine Clientsoftware installiert wird. Diese Client-Software verbindet dann entweder einige Rechner der Mitspieler (Clients) als Peer-to-Peer Architektur untereinander, oder sämtliche am Onlinespiel Beteiligten mit dem Server des Onlinespiel-Anbieters. In diesem Zusammenhang wird die Verbindung der Computer untereinander oft für Strategiespiele und Simulationen verwendet, da sich hier meist nur wenige Spieler gegenüber stehen. Die Verbindung vom Onlinegame direkt zum Server ist meist bei Action- und Rollenspielen wie MMOs und MMORPGs vorgesehen.

Seit einigen Jahren haben auch einige reguläre PC-Spiele und Konsolenspiele Online-Elemente, um die User vernetzt gegeneinander antreten lassen zu können. Diese Art der Spiele wird in diesem Fall jedoch nicht mit einbezogen, wenn von Onlinespielen gesprochen wird. Es handelt sich bei diesen Games lediglich um Onlinetools zur Erweiterung der Spiele und der Kern des Spielgeschehens findet nicht im Internet statt.

Wie finanzieren sich kostenlose Onlinespiele?

Die Refinanzierung der Spielebetreiber, die Onlinespiele kostenlos bereitstellen, wird seit einiger Zeit immer mehr zum Thema kritischer Kontroversen. Es wird zunehmend ersichtlicher, das die Unternehmen der Onlinespiel-Industrie ihre Games nicht aus purer Menschenfreude gratis zur Verfügung stellen. Denn hinter jedem Anbieter, der Onlinespiele gratis zur Verfügung stellt, steckt auch immer eine nach Gewinn strebende Organisation, die hohe Kosten in die Entwicklung und die Bereitstellung der Spiele steckt. Da die bloße Teilnahme an den Games jedoch in den vielen Fällen (und in allen Fällen der Onlinespiele auf dieser Webseite) kostenlos ist, erfolgt die Finanzierung meistens auf dem Wege von Werbeeinnahmen, kostenpflichtigen Zusatzleistungen und Spenden. Dies betrifft sowohl kostenlose Browsergames als auch kostenlose Clientgames. Besonders der Handel mit kostenpflichtigen Zusatzleistungen hat sich für die diversen Spielanbieter wie z.B. Upjers oder Bigpoint als lukrative Einnahmequelle etabliert. Denn um mit anderen starken Onlinegamern konkurrieren zu können, greifen viele Spieler immer wieder mal auf die Möglichkeit zurück, sich durch käufliche Zusatzfeatures zu verbessern. Daher kommt einem eigenverantwortlichen Umgang mit den eigentlich kostenlosen Onlinespielen eine immer größere Bedeutung zu. Gerade Kinder sollten dem Angebot an Unterhaltungsmedien und Spielen im Internet nicht ohne Aufsicht und Betreuung durch Eltern und Erziehungsberechtigte ausgesetzt werden. Dieser Umstand gewinnt in dem Maße an Bedeutung, in dem das Angebot für kostenlose Onlinespiele immer früher und direkter durch Medienformen wie Facebook und meinVZ oder TV-Sender wie RTL und Pro7 während Kinderserien publiziert wird.

Allen Warnungen zum verantwortungsvollen Umgang mit Spielen zum Trotz wünschen wir allen Onlinespiel-Interessierten viel Spaß beim Spielen aller hier angebotenen Spiele. Sämtliche Games hier sind kostenlos spielbar, geordnet nach Genres und Themen sowie mit einer aussagekräftigen Spielbeschreibung versehen.


 

 

Linkpartner der Gamefee

Browsergame-Index